Startseite | Kontakt | Impressum | Seitenverzeichnis
StartseiteNewsAktuellesArchivDas MaterialÜber michGalerieRennkalenderSponsoren & UnterstützerExterne Links
27.10.14 11:35 Alter: 3 Jahre
Kategorie: Radcross/Radquer

2014-10-26: Mittendrin beim Cross in Mannheim und Steinmaur

Wirklich glänzen konnte ich nicht bei meinen beiden Starts am Wochenende. Aber es waren wichtige Trainingseinheiten auf meinem Weg zum Abschlussrennen in Magstadt.


Am Dienstag kam ich aus Malaysia zurück, am Mittwoch fuhr ich zum ersten Mal auf meinem neuen Crossrad. Es handelt sich um ein Vorserienrad, wie wir es auf der Eurobike gezeigt haben mit Scheibenbremse.

Am Samstag nahm ich in Mannheim beim internationalen Rennen, das gleichzeitig in die Deutschlandcup-Wertung zählte, teil. Ich durfte mich in der letzten Startreihe aufstellen, was auf dem engen, verwinkelten Kurs ein gewisser Nachteil war. Ab Rennmitte hatte ich einen Rhythmus gefunden, allerdings waren da die Abstände schon so groß, dass ich kaum noch Platzierungen herausholen konnte. Aufgrund der kurzen Runde und der 80% Regel blieb mir sogar die letzte Runde erspart und ich wurde als 20. gewertet.

Da ich mich nach dem Rennen noch ganz gut gefühlt hatte, entschloss ich mich kurzfristig zu einem Start beim ebenfalls internationalen Rennen in Steinmaur/Schweiz. Auch hier musste ich ganz hinten Aufstellung nehmen. Jedoch hatte ich Mühe überhaupt den Anschluss zu halten. Das Rennen ging derart rasant los, dass ich schon schnell viel Rückstand hatte. Ich kämpfte auf den hinteren Rängen mit mir, der Strecke und ein paar anderen Leidenden. Am Ende reichte es für Platz 30 von 43 Startern. Diesmal entging ich nur knapp der Überrundung durch Weltklassefahrer und Seriensieger Francis Mouray. Im ganzen Rennen fühlte ich mich müde und konnte nie richtig Vollgas fahren, was tags zuvor noch viel besser geklappt hatte.

Das Wochende zeigt mir, dass ich am Ende dieser langen Saison mit meinen Kräften haushalten muss und meine Fahrtechnik auf dem Rad verbessern muss, wenn ich mein Abschlussrennen gewinnen will. Da ich auf der Magstadter Runde jede Ecke sehr gut kenne, sollte zumindest das zweite nicht so problematisch sein.

 

Mit meinem neuen Rad bin ich sehr zufrieden. Die hydraulischen Scheibenbremsen (eine Neuerung am Crossrad) sind wirklich viel effektiver als Felgenbremsen. Interessenten dürfen sich schon darauf freuen, das Rad in einem guten halben Jahr kaufen zu können.